FPGA-Conference Europe: NewTec mit Vortrag zur effizienten Safety-Entwicklung

Pfaffenhofen an der Roth, 30. September 2020. Für viele sicherheitsgerichtete Entwicklungen können mithilfe von Field Programmable Gate Arrays (FPGA) effiziente, leistungsfähige und kostensparende Lösungen realisiert werden. Auf der diesjährigen FPGA-Conference Europe hielt Harald Friedrich von NewTec einen Vortrag zum Thema „Functional Safety in FPGAs“.

Harald Friedrich, Berater und FPGA-Spezialist beim Safety- und Security-Spezialisten NewTec, informierte in seinem mit großem Interesse aufgenommenen Vortrag über Best Practices bei Safety-Entwicklungen in verschiedenen Märkten, insbesondere Industrie und Automotive. Anhand verschiedener Beispielanwendungen (z. B. Antriebstechnik, Feldbus-Implementierung, Bildverarbeitung für Objekterkennung) zeigte er, wie flexible, skalierbare Konzepte dazu beitragen können, mit wenig Aufwand erweiterte Sicherheitsfunktionen, verbesserte Konnektivität und Security-Funktionen zu realisieren. Wie Harald Friedrich betont, müssen Entwickler wegen der zunehmenden Vernetzung im Zuge von IoT und Industrie 4.0 neben der funktionellen Sicherheit (Safety) immer auch die Datensicherheit (Security) angemessen berücksichtigen.

FPGAs sind für viele dieser Aufgaben besonders geeignet. Sie sind nicht nur kostengünstig und flexi-bel, sondern können häufig auch auf kritische Ereignisse schneller reagieren als prozessorbasierte Systeme, weil der kritische Signalpfad direkt in der Hardware abgebildet und parallel zu anderen Funktionen ausgeführt werden kann. Für komplexere Berechnungen können Softcores integriert werden – auch redundant. NewTec hat sein Safety- und Security-Know-how in diverse sichere FPGA-Referenzdesigns einfließen lassen, die die Entwicklung neuer sicherheitsgerichteter Anwendungen deutlich beschleunigen können.

Der „FPGA-Kongress“, veranstaltet vom Fachmagazin Elektronikpraxis (Vogel Communications Group) und dem Schulungs- und Design-Center PLC2, ist der größte FPGA-Fachkongress Europas. In diesem Jahr fand der Kongress am 29. und 30. September 2020 als Digital-Konferenz „FPGA-Conference Europe 2020“ statt – virtuell, aber nicht weniger informativ. Hochkarätige internationale Referenten präsentierten in zahlreichen Fachvorträgen und Tutorials aktuelles Grundlagen- und Pra-xiswissen zu insgesamt 10 Themenschwerpunkten wie Automotive, künstliche Intelligenz & maschinelles Lernen, Applikationen, Embedded-Entwicklung, 5G & Kommunikation sowie Safety & Security. Eine virtuelle Ausstellung ergänzte das Kongressprogramm.

 

DEUTSCHENGLISH中国